Das japanische Museums Schiff Mikasa (Bilder)

img
Feb
18

Ein paar schöne Bilder des japanischen Museums Schiff Mikasa. Die Bilder stammen von Redditor User RafflesGentlemanThug.

Die Mikasa ist ein Linienschiff der japanischen Marine und war das Flaggschiff des Admirals Tōgō Heihachirō während des Russisch-Japanischen Krieges von 1904/1905. Sie war nach dem Berg Mikasa in der Stadt Nara benannt und ist heute ein Museums Schiff.


Nach dem Ende des ersten Japanisch-Chinesischen Krieges (1894–1895) und der von Russland erzwungenen Rückgabe der Liadong-Halbinsel an China begann Japan zur Vorbereitung eventueller weiterer Konflikte mit dem Aufbau einer schlagkräftigen Armee. Unter anderem verkündete Japan einen 10-Jahres-Plan zum Aufbau seiner Seestreitkräfte. Kern des Plans war der Bau von sechs Schlachtschiffen und sechs Panzerkreuzern. Alle sechs Linienschiffe wurden in Großbritannien bestellt. Das letzte dieser Schlachtschiffe war die Mikasa, die 1898 bei der britischen Vickers-Werft zur Auslieferung für das Jahr 1902 bestellt wurde. Der Bau dauerte drei Jahre und kostete 880.000Pfund (8,8 Millionen Yen). Zuvor waren 1897 und 1898 die Schwesterschiffe Fuji und Yashima von den Thames Ironworks in Blackwall (London) beziehungsweise Armstrong-Whitworth in Elswick nahe Newcastle upon Tyne geliefert worden, denen 1900 und 1901 die Schwesterschiffe Shikishima und Hatsuse von denselben Bauwerften als drittes und fünftes Schiff folgten. Als viertes Schiff war 1900 die bei John Brown & Company gebaute Asahi abgeliefert worden. (Wikipedia)

 

Aktuelle Versionen

World of Tanks Logo transAktuelle Version 9.15
Facebook Gruppe

 

wows_logo_transAktuelle Version 0.5.8
Facebook Gruppe

Werbung

Werbung

Zur Werkzeugleiste springen