World of Tanks – Update 9.15.1: Technische Aspekte

img
Jul
26

Die Version 9.15.1 unterscheidet sich etwas von den üblichen Updates, die ihr von World of Tanks gewohnt seid. In diesem Fall ist das Technische wichtiger als die Dinge, die ihr im Spiel seht. An oberster Stelle steht für uns ein technischer Aspekt, der die Benutzeroberfläche des Spiels auf die neueste Version der Programmiersprache ActionScript 3.0 überträgt. In diesem Artikel erklären wir den Zweck dieser Veränderung, die Vorteile von ActionScript 3.0 und wie ihr Unannehmlichkeiten nach der Veröffentlichung dieser Version vermeiden könnt.

 

Warum wir die neue Version von ActionScript 3.0 brauchen

Zur Zeit der Veröffentlichung des Spiels wurde ActionScript 2.0 benutzt, um Benutzeroberflächen zu entwickeln. 2015 wurde schon die Garage von World of Tanks auf ActionScript 3.0 übertragen und mit Version 9.15.1 wird die Gefechtsbenutzeroberfläche komplett auf diese neue Version aktualisiert. Im Großen und Ganzen wird die Leistung des Spiels nach dem Übergang zu dieser neuen Version in 9.15.1 gleich bleiben oder sich leicht verbessern. Der Wechsel zu ActionScript 3.0 bietet aber neue Möglichkeiten für die Optimierung des Clients. Der Prozess für die Erstellung von Mods wird außerdem bequemer sein, da Mod-Macher mehr Möglichkeiten haben, AutoDesk Scaleform zu benutzen.


 

Änderungen an der Leistung des Spielclients

Bei der Entwicklung einer neuen Plattform für die Gefechtsbenutzeroberfläche hat Wargaming eng mit den beliebtesten Mod-Erstellern zusammengearbeitet. Dank der Arbeit, die vorher verrichtet wurde, konnten wir die Risiken für Leistungsabfälle mit Mods von Drittanbietern signifikant verringern.

Wichtig! Wir empfehlen nicht, Mods von einer vorherigen Version von World of Tanks zu installieren oder Mods von einer vorherigen Version in den Ordner der Version 9.15.1 zu verschieben, da dies zur Spielinstabilität führen kann.

Trotz einer engen Kooperation zwischen dem World of Tanks Entwicklungsteam und den Erstellern von Mods kann es passieren, dass einige Mods für eine Weile nicht verfügbar sein werden, da ihre Installation zu technischen Problemen führen kann. Daher empfehlen wir nicht, folgende Mods im Spielclient zu installieren:

XVM:

  • Alles davon

Anderes:

  • Deluxe damage panel (Angepasste Schadensanzeige)
  • Chat mit Nachrichtenspeicher
  • Panzersymbole

Probleme beim Benutzen von Mods

Es gibt viele Spieler, die mit verschiedenen Client-Mods spielen. Wir möchten euch erinnern, dass die Mods nicht von Wargaming erstellt werden, sondern von Drittanbieter-Entwicklern und Benutzern. Mit der Veröffentlichung von Updates für World of Tanks können also aufgrund dieser modifizierten Dateien Probleme mit euren Clients auftreten, wie zum Beispiel verringerte Spielleistung, Einfrieren, Abstürze, fehlende Texturen und andere Probleme. In den meisten Fällen werden diese Probleme behoben, wenn die Mods gelöscht werden. In manchen Fällen ist aber eine Neuinstallation des Spiels nötig.

Wichtig: Wargaming ist nicht verantwortlich für Probleme mit dem Spielclient aufgrund von modifizierten Dateien.

Wir möchten euch daran erinnern, dass ihr seit der Veröffentlichung von Version 9.12 Spielmodifikationen an- und ausschalten könnt. Wenn ihr Probleme habt, versucht das Spiel im abgesicherten Modus zu starten:

  • Führt den Launcher aus
  • Klickt auf den Pfeil neben dem „Spielen“-Knopf
  • Wählt die Option „Spiel im abgesicherten Modus starten“

Aktuelle Versionen

World of Tanks Logo transAktuelle Version 9.15
Facebook Gruppe

 

wows_logo_transAktuelle Version 0.5.8
Facebook Gruppe

Werbung

Werbung

Zur Werkzeugleiste springen